Doppelter Beinbruch – Peats rechtes Bein musste amputiert werden!

von | Feb 14, 2022 | Sorgenkind, Spenden

Hilf uns indem du diesen Beitrag teilst!
Was ein Schock! Wie viel Pech ein Hund haben kann, zeigt sich leider an unserem Peat.
 
Unser Pechvogel Peat wurde als kleiner Welpenbub von einem Mann gefunden, der unsere Tierschützer um Hilfe bat. Er sei wohl von einem Auto angefahren worden und nutze sein rechtes Vorderbeinchen nicht mehr. Unsere Tierschützer nahmen sich seiner an und kümmerten sich um den kleinen Jagdhundmischling. Sie brachten ihn zu einem Spezialisten, der den Beinbruch bestätigte. So bekam klein Peat einen Gips verordnet und innerhalb kürzester Zeit sollte er wieder ohne Probleme laufen können. Doch leider machte ihm das Beinchen auch nachdem der Gips ab war, weiterhin Probleme. Er konnte nicht richtig auftreten und so beschlossen wir kurzerhand ihn nach Deutschland zu holen, damit wir hier schauen konnten, wie dem kleinen Buben zu helfen sei. Es folgten einige Tierarztbesuche und schlussendlich auch ein Röntgen unter Narkose, um zu überprüfen, ob neben dem mittlerweile diagnostizierten Bänderriss auch noch weitere Brüche zu sehen waren. Der Tierarzt konnte nichts weiteres feststellen und empfahl uns, eine Karpalorthese für Peat anfertigen zu lassen, damit er wieder Stabilität im Bein erhalten würde. Durch das gerissene Band fehlte ihm diese und so konnte er sein Beinchen nie vollständig belasten. Die Karpalorthese sollte ihm dabei helfen, endlich schmerzfrei laufen zu können, da ihm der Bänderriss, den er als kleiner Welpe erlitten hatte, noch immer Schmerzen und Probleme beim Laufen bereitete.
 
Spenden für die Karpalorthese wurden gesammelt, der Termin für das Maß nehmen angesetzt – Und dann kam das, was sich wirklich kein Hundebesitzer wünscht: Der arme Bub hat sich beim Sprung aus dem Auto sein bereits lädiertes Beinchen doppelt gebrochen! Welche Schmerzen Peat in dem Moment erleiden musste, könnt ihr euch vielleicht ausmalen, wenn ihr bereits einmal einen Knochenbruch hattet.
 
Peat wurde unmittelbar zum Tierarzt gebracht und der hat uns direkt weiter an die Tierklinik verwiesen, nachdem er ihn mit Schmerztabletten versorgt hatte. Den doppelten Beinbruch konnte er auch ohne Röntgenbilder durch das Abtasten gleich feststellen. Hier meinte er, bedarf es einer Operation, die er in seiner Praxis nicht durchführen könne. In der Tierklinik angekommen wurde Peat erst einmal stabilisiert und eine Operation für den nächsten Morgen angesetzt.
 
Wir vermuten, dass sein Beinchen, das bei den Röntgenaufnahmen unauffällig war, doch mehr Schaden davongetragen hatte, als es bei den ganzen Untersuchungen ersichtlich war. Vermutlich hatte er kleine Haarrisse im Knochen und es war nur eine Frage der Zeit, bis diese nachgaben. Sein Beinchen hätte mit einer sehr komplizierten Operation, etlichen Schrauben und Schienen sowie einer langen Heilungszeit gerettet werden können. Doch hätte Peat, der zu dem Zeitpunkt gerade mal 1 Jahr alt war, auch wochenlang ruhen müssen. Wer Peat und seine Lebensfreude kennt, weiß, dass das nicht gut für ihn gewesen wäre. Zumal er zusätzlich zu allen Schrauben und Schienen im Beinchen, die Karpalorthese für seinen Bänderriss benötigt hätte. Der Tierarzt gab uns zudem geringe Erfolgsaussichten und meinte, dass es durchaus in ein paar Jahren noch immer sein könne, dass er das Bein amputieren müsste. Lange überlegen mussten wir nicht. Wir stimmten der Amputation zu, da dies schlussendlich die schmerzfreieste Option für unseren Peat war.
 
Nun sind bereits ein paar Wochen vergangen, in denen unser Peat glücklicher zu sein scheint, als je zuvor. Jeder der ihn laufen und vor allem mit seinen Spielkameraden herumtollen sieht, glaubt es kaum, dass er erst seit so kurzer Zeit auf drei Beinen unterwegs ist. Manch einer sieht erst auf den zweiten Blick, dass ihm ein Beinchen fehlt. Kurzum: Peat hat sich wunderbar daran gewöhnt mit drei Beinen die Welt zu erkunden und genießt das schmerzfreie Leben sichtlich!
 
Leider waren die Tierarztkosten nicht günstig. Hilfst du uns dabei Peats Amputationskosten zu bezahlen?
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Damit wir die Kosten für Peat’s Beinamputation zusammen bekommen, benötigen wir deine Unterstützung!

Würdest du eine unserer Spendendosen bei dir im Laden, Lokal im Büro – oder irgendwo dort aufstellen, wo viele Menschen diese sehen und so unserem Peat helfen würden?

Bitte kaufe eine Spendendose, die du dann bei dir aufstellen kannst – z.B. diese hier: HMF 45000-07 Spendendose 8 cm Ø, 14,5 cm hoch mit Griff, inkl. Zubehör. Den Aufkleber, der auf eine 14,5cm hohe Spendendose mit einem Durchmesser von 8cm perfekt passt, können wir dir gerne zusenden. Diesen müsstest du dann bitte selber noch auf die Spendendose kleben

Oder wir senden dir die Bilddatei zu, die du direkt beim Kauf der Spendendose hochladen kannst. Dann wird dir die Spendendose inkl. Aufkleber zugesandt – z.B. diese hier: HMF 4510007 Spendendose 8 cm Ø, 14,5 cm hoch mit Griff, individuelle Klebefolie

Bitte fülle einmal dieses Formular aus:

 

Meinen Steckbrief findest du hier.

Überweisungen

Hands4Animals e. V.
IBAN: DE56 200 400 000 280 415 100
BIC: COBADEFXXX
Verwendungszweck: Peats Beinamputation

Paypal

spenden@hands4animals.de
Verwendungszweck: Peats Beinamputation
Wichtig: Bitte sende an Freunde/Familie, damit keine Gebühren abgezogen werden, damit deine Unterstützung zu 100% an unsere Hunde geht.

Vielen Dank!

 

Jetzt spenden

Online-Spendenformular

Persönliche Informationen

Bedingungen

Spendensumme: 10€

➡️ Neuigkeiten von unserem Labrador Mädel Amy⬅️

Ihr Lieben, wir haben euch ja bereits von unserem Labrador-Mädchen Amy berichtet, die im März einen schweren Autounfall hatte. Sie wurde mittlerweile operiert, bekommt täglich Physiotherapie und wird mit allem was sie braucht von ihrer Pflegestelle in Zagreb...

🍀 Willkommen in Deutschland 🍀

Wir hatten wieder mal ein Transport-Wochenende und durften 20 Hunde und eine Katze hier begrüßen. Herzlich willkommen Micky, Chiara, Stipe, Coco, Pepper, Amor, Nika, Klara, Portos, Prinz, Lissi, Nana, Biba, Gracie, Felicitas, Dina, Marlon, Filine, Lola, Fiona...

🧳 Endlich weg von der Straße – Biba darf nun zu einer Pflegefamilie – Hilfst du ihr bei der Ausreise? 🧳

Wie lange unsere Biba auf der Straße lebte und vor allem aus welchem Grund, sie dort gelandet war, können wir gar nicht sagen. Wir wissen nur, dass liebe Menschen sie auf den täglichen Futtertouren mit ihrem Hundekumpel entdeckt haben. Nachdem sie es...

🤯 Lola wurde jahrelang zum Gebären genutzt – nun darf sie zu einer Pflegefamilie reisen – Hilfst du ihr? 🧳

Lola lebte von Baby an bei einem Jäger in Kroatien. Was das dort für einen Hund bedeutet, wissen wir nur zu gut. Sie wurde zur Jagd eingesetzt und musste Welpen gebären, das war ihre Aufgabe. Doch irgendwann konnte Lola nicht mehr. Sobald es Anfing zu Knallen...

🧳 Alle durften ausreisen – nur Chiara blieb zurück – Hilfst du ihr jetzt das Reiseticket zu lösen? 🎫

Ein kleiner Welpe - direkt auf der Autobahn! Welch ein Schock! So waren unsere Tierschützer bei dem Anblick zu recht sehr aufgebracht! Doch glücklicherweise sind die Autobahnen vor Ort nicht so stark befahren wie bei uns. Nur das und das beherzte Eingreifen...

🖤 Bereits 1 Jahr lang keine einzige Anfrage für die schwarze Perle Nana – Hilfst du ihr auszureisen? 🖤

Schwarze Hunde haben ein Schicksal gemeinsam: sie werden oft übersehen. Schwarze Hunde im Ausland: haben eine noch schlechtere Chance ein Zuhause zu finden. Oft gelingt es unseren Tierschützern nicht, ihre Schönheit auf den Fotos abzulichten. Und häufig haben...

4kg schwere Gracie schlug sich alleine auf der Straße durch – nun darf sie ausreisen – Hilfst du ihr?

Wie gerne würden wir der kleinen Gracie zuhören, während sie uns von ihrem Leben erzählt. Von dem was sie alles durchstehen und aushalten musste. Doch leider können wir nur erahnen, was die kleine Maus bisher erleben musste. Die zierliche Hündin, die sich mit...

🌈 Flieg mit den Engeln lieber Snoppy 🌈

Viel zu spät kam leider unsere Hilfe für dieses Welpenkind 🥺 unsere Belma hat alles getan, um ihn seine Leiden zu erleichtern und ihn gesund zu pflegen. Es sah auch schon aus, als wäre er auf dem Weg der Besserung. Doch leider kamen wir einfach zu spät 🥺...

🦷 Bubis Zähne waren katastrophal und 4 mussten gezogen werden – Hilfst du ihm bei der Rechnung? 🦷

Als unsere Tierschützer Bubi aufnahmen, merkten sie rasch, dass etwas nicht stimmte. So hatte der arme Bub, der zuvor fast 8 Jahre an der Kette leben musste, tiefe Wunden unter seinen Augen! Sie brachten ihn zum Tierarzt, der diese unter Narkose reinigte,...

🚨 Welpenbub in schlimmen Zustand gerettet 🚨

Warum bitten wir immer wieder, und immer wieder aufs Neue, um eure Unterstützung in Form von Geldspenden? Weil unsere Tierschützer mittlerweile fast täglich ein neues Sorgenkind retten. Und wir dringend Medizinpaten benötigen sowie eure Hilfe, um die ganzen...