Lotti

Hilf mir ein Zuhause zu finden, indem du meinen Steckbrief teilst!

🐾 Lotti möchte in ein neues Zuhause ziehen 🐾

Unsere süße Lotti sucht ein neues Zuhause, in dem sie ihr Körbchen aufstellen kann.

Sie kam im Mai 2020 nach Deutschland und hat sich in dieser kurzen Zeit gut entwickelt. Ihre Pflegemama berichtet, dass sie stubenrein ist und mit anderen Hunden ca. 3 – 4 Stunden allein bleiben kann. Wie es ohne andere Hunde ist, wissen wir aktuell nicht.

Bisher hat sie sich zwar an vieles gewöhnt, doch zeigt sie sich in manchen Situationen ängstlich. Krach ist ihr nicht geheuer und vor allem in der Nähe einer Straße ist sie verängstigt. Daher läuft Lotti auch nie frei, sondern an einer Leine, die ihr Sicherheit gibt.

Sobald die kleine Hundedame eine Wiese oder ein Feld betritt, ist jede ihre Angst vergessen und ihr Herz schlägt Purzelbäume. Sie taut sprichwörtlich auf, die Freude kann man ihr direkt ansehen und voller Tatendrang marschiert sie voraus. Das Strahlen im Gesicht könnte nicht größer sein.

Ansonsten können wir berichten, dass die kleine Lotti sehr auf den Menschen bezogen und abrufbar ist. Sie versteht sich mit jedem Hund. Wobei sie da anfänglich immer eher erstmal zurückhaltend ist. Sobald das Kennenlernen erfolgreich absolviert wurde, spielt sie sehr gerne mit ihren Hundekumpels.

Vor komplett fremden Menschen ist sie vorsichtig und beobachtet die Situation erstmal aus der Distanz. Nach einiger Zeit, sobald sie sich dann sicher ist, dass keine Gefahr von ihnen ausgeht, geht sie auf die Menschen zu und freut sich über jede Streicheleinheit. Am liebsten sitzt sie dann direkt auf dem Schoß und wird geknuddelt.

Für Lotti wünschen wir uns daher ein wenig turbulentes neues Zuhause, das gerne etwas ländlicher sein darf. Was meinst du? Darf sie bald zu dir ziehen?


Ihre Geschichte: Könntet ihr es über euch bringen und diese großen Kulleraugen einfach zurücklassen? Leider gab es Jemanden, der die kleine Lotti mit ihrer Mama und der Schwester Whoopie und dem Brüderchen Jacky allein zurückgelassen hatte. Immerhin direkt an der Straße, die zu unserem Asyl führt. Dadurch fiel die kleine Hundefamilie unseren Tierschützern natürlich sofort auf, als sie auf dem Weg ins Asyl waren.

Da zum einen der Platz im Asyl schon lange nicht mehr vorhanden ist, um neue Hunde aufzunehmen und zum anderen solche Findelkinder nicht einfach ohne Impfschutz ins Asyl ziehen dürfen, nahm unser Zeljko die kleine Familie bei sich auf. Leider hat Brüderchen Jacky die ersten kritischen Monate nicht überlebt. Doch Lotti und ihre Schwester Whoopie sind kleine Kämpferinnen.

  • Lotti ist

    • entwurmt
    • geimpft
    • gechipt
    • kastriert
  • Sie wird nur vermittelt mit

    • positiver Vorkontrolle
    • Schutzvertrag
    • Schutzgebühr von 375€
  • Verträglichkeit mit Katzen

    Aufgrund der Rudelhaltung, gibt es vor Ort keine Katzen und ein Verträglichkeitstest kann vorab nicht durchgeführt werden. Letztendlich sind diese Test in einer Auffangstation auch wenig aussagekräftig, da eine häusliche Situation nie nachgestellt werden kann und für eine gute Vergesellschaftung auch viel von der vorhandenen Katze, sowie von der Erfahrung der zukünftigen Adoptanten, abhängig ist.

    Bei der Pflegefamilie befinden sich ebenfalls keine Katzen.