Angefahren und keiner wollte helfen – Stundenlang lag dieses Welpenmädchen an einer Bushaltestelle

von | Mai 1, 2021 | Sorgenkind

Hilf uns indem du diesen Beitrag teilst!

Ein paar Menschen hatten angehalten. Ein paar hatten dem Welpenmädchen etwas zu essen gegeben. Einer hatte Bilder von ihr gemacht und einer Freundin geschickt, damit diese den Aufruf bei Facebook teilen könnte.

Wie viele Menschen an dem kleinen Welpen in den etlichen Stunden, in denen sie voller Schmerzen an der Bushaltestelle lag, vorbeigefahren sind und nicht geholfen haben, wollen wir uns gar nicht ausmalen. Es waren aber bestimmt einige. Die Bushaltestelle an der sie angefahren wurde, liegt nämlich an einer sehr befahrenen Straße und keiner hat angehalten, um die Hündin schnellstmöglich zum Tierarzt zu bringen. Die die angehalten hatten, waren nur bereit ihr etwas zu essen und zu trinken zu geben, aber direkt zu helfen. Nein, das wäre zu viel verlangt gewesen. Dann hätte man die volle Verantwortung übernehmen müssen. Die komplette Tierarztrechnung bezahlen. Das Auto vielleicht schmutzig gemacht. Welche Gründe man eben halt vorschiebt, um einem Hund eben nicht zu helfen. Wir hören sehr viele davon. Und so war auch unseren Tierschützern bewusst, wenn sie nicht losfahren würden, würde sich niemand finden, der dem Hund helfen würde.

Sie hatten das Bild eines verletzten Hundes an der Bushaltestelle gerade bei Facebook entdeckt und zögerten nicht lange. So zählte doch eigentlich jede Minute. Und dabei sind sie nicht mal diejenigen, die am nächsten dran wohnen. Nein, ganze 1,5 Stunden hat es gedauert, bis sie bei dem Hund waren und leider lag die Kleine noch immer an genau der selben Stelle. Sie hatte sich nicht weg bewegt, wie denn auch. Man sah ihr bereits von weitem an, dass sie starke Schmerzen haben musste und die Nacht war bereits hereingebrochen.

Unsere Tierschützer haben die kleine Hündin direkt eingepackt, nachdem sie sich über ihren Zustand einen Überblick verschafft hatten. Sie musste starke Schmerzen haben, da sie das beste Futter nicht interessierte. Da es bereits mitten in der Nacht war, konnten sie das Welpenmädchen, das sich gerade erst am Beginn des Zahnwechsels befand und somit knappe 4-5 Monate alt ist, lediglich mit Schmerztabletten und einem warmen, ruhigen Schlafplatz.

Am nächsten Morgen machten sich Belma und Haris, nachdem sie im Asyl im Schnelldurchgang versorgt hatten, sofort auf den Weg zu einem Spezialisten, da der Tierarzt vor Ort in solch einem Fall zu wenig Wissen hat.

Vor Ort bestätigt sich die Vermutung. Dank der Röntgenbilder war ersichtlich, dass sie einen doppelten und einen dreifachen Bruch an zwei ihrer Beinchen hatte. Kein Wunder konnte und wollte sie sich nicht von Ort und Stelle bewegen.

Bei dem doppelten Bruch, welches sie am linken Hinterbein hat, handelt es sich um einen glatten Bruch. Diesen hat er gleich geschient und unseren Tierschützern mitgeteilt, dass sie das Bein bald wieder belasten kann. Das macht ihm weniger sorgen. Doch der Bruch des linken Vorderbeins ist dafür umso komplizierter. Zahlreiche Splitter sind bereits auf dem Röntgenbild zu erkennen und was es noch schwerer macht: auch die Zehen an dieser Pfote sind alle gebrochen.

Stellt euch vor welches Schicksal diese kleine hübsche Hündin gehabt hätte, wären unsere Tierschützer nicht los und hätten sich ihrer angenommen.

Nun hat sie beide OPs erfolgreich hinter sich bringen können und erst jetzt hat uns der Tierarzt sagen können, welche Kosten damit verbunden sind. Wir hoffen, dass ihr uns helft die Rechnung für sie zu begleichen, damit unsere Tierschützer beim nächsten Notfall wieder losfahren können, wenn kein anderer bereit ist zu helfen und das Leiden der Hunde vor Ort zu mindern.

Sie wird noch ein paar Tage beim Tierarzt stationär bleiben müssen, bevor sie dann von Belma bei ihr daheim weiter versorgt werden kann. Wir hoffen, dass sie bald wieder auf allen 4 Beinchen stehen und schmerzfrei laufen kann. Sie hat doch noch das ganze Leben vor sich und soll es bald bei liebevollen Menschen in vollen Zügen genießen können.

Über einen Namens- und Futterpaten freut sich unser Sorgenkind ebenfalls. Wenn du sie damit unterstützen möchtest, so fülle gerne direkt unser Formular aus: 

Überweisungen

Hands4Animals e. V.
IBAN: DE56 200 400 000 280 415 100
BIC: COBADEFXXX
Verwendungszweck: OP-Kosten Welpenmädchen

Paypal

spenden@hands4animals.de
Verwendungszweck: OP-Kosten Welpenmädchen
Wichtig: Bitte sende an Freunde/Familie, damit keine Gebühren abgezogen werden, damit deine Unterstützung zu 100% an unsere Hunde geht.

Vielen Dank!

 

Jetzt spenden

Online-Spendenformular

Persönliche Informationen

Bedingungen

Spendensumme: 10€

Wieder wurden unsere Tierschützer um Hilfe gebeten – ein kleiner Welpe wurde von einem Auto angefahren

Ein kleiner Welpe war bereits 3-4 Tage alleine auf den Straßen eines Dorfes unterwegs und leider kam es wie so oft: ein Auto hat ihn erwischt. Der Kleine hat sich danach zu den Hunden eines Bauern gesellt, der unseren Tierschützern Bescheid gegeben hat, dass...

Anwohner hatten sie mit Böllern vertrieben – so dass sie den Menschen zu Recht aus dem Weg gingen

Arya und Gendry waren bis vor kurzem noch auf der Straße.. Zunächst war nur der Rüde immer wieder in der Stadt zu sehen. Nach ein paar Tagen jedoch nur noch in Begleitung von einer Hündin, der hübschen Arya. Unsere Tierschützer hatten immer wieder versucht die beiden...

Wir hoffen, dass das Ödem den kleinen Buben nicht das Leben kostet! Kopieren

Wieder nur ein Post, dass ein kleiner Welpe, sich NICHT bewegt und in der Nähe einer Tankstelle liegt. Wieder nehmen ihn die Passanten NICHT schnellstmöglichst nach Hause mit und versorgen ihn. Wieder sorgt KEINER dafür, dass der Kleine zu einem Tierarzt gebracht...

Angefahren und keiner wollte helfen – Stundenlang lag dieses Welpenmädchen an einer Bushaltestelle

Ein paar Menschen hatten angehalten. Ein paar hatten dem Welpenmädchen etwas zu essen gegeben. Einer hatte Bilder von ihr gemacht und einer Freundin geschickt, damit diese den Aufruf bei Facebook teilen könnte. Wie viele Menschen an dem kleinen Welpen in den...

Matteo hat eine Pflegestelle – Hilfst du ihm sein Reiseticket zu lösen?

Endlich haben wir für unseren Matteo eine tolle Pflegestelle gefunden, zu der auch reisen darf. Angebote gab es bereits einige, doch leider darf er nicht nach Deutschland reisen. Daher freuen wir uns umso mehr, dass seine lange Wartezeit ein Ende hat und er...

Erneut wurde ein Rüde mitten in der Stadt ausgesetzt

Bereits 10 Tagen ist der liebenswerte Rüde in der Gegend um eine Tankstelle unterwegs. Auch er wurde rausgeschmissen.   Sein Zustand ist mehr als schlecht: die Ohren sind zerfetzt, die Krallen sind riesig, mehrere Wunden auf der Beinen, ein Auge ist voller Eiter und...

In dieser Bruchbude hatte eine Hundemama ihre 5 Babys vor der Welt in Sicherheit gebracht

Bereits vor 1 Monat hatten wir diese Hündin streunend in der Stadt entdeckt. Ihre geschwollen Zitzen hatten uns bereits wissen lassen, dass sie ihre Welpen irgendwo versteckt hält und so versuchten unsere Tierschützer sie auch nicht direkt anzulocken und mit sich zu...

KETTENHALTUNG IN KROATIEN VERBIETEN

HILF MIT UND UNTERSCHREIBE DIE PETITION Bereits 53.000 Stimmen sind zusammengekommen, jedoch werden noch viel mehr benötigt, damit unsere Tierschützer vor Ort endlich Gehör bekommen! Sie fordern ein vollständiges gesetzliches Verbot der Hundehaltung an der Kette....

Dreibein Mika verlor durch das Erdbeben ihr Zuhause – nun benötigt sie Hilfe für ihr Reiseticket – Hilfst du?

Mika wurde von Tierschützern streunend auf der Straße gefunden. Diese sind vor Ort in das Erdbebengebiet gefahren, um den Tieren vor Ort zu helfen und zu schauen, wer alles sein Dach über dem Kopf verloren hatte. Daher zögerten sie nicht lange und nahmen die...

Manu verlor im Asyl seine Rute – hilfst du ihm auszureisen, damit er zu seiner Pflegefamilie reisen kann?

Der hübsche kleine Manu, der mit seinem Bruder Simba von der Bergwacht gerettet wurde (wir hatten euch über ihre Rettung berichtet) wuchs in den letzten Wochen und Monaten zu einem hübschen jungen Rüden heran.   Wir bemühen uns immer für alle Schützlinge...