Anstatt ihr zu hochträchtig zu helfen, wurde sie nur fotografiert

von | Mai 11, 2021 | Rettungsaktionen

Hilf uns indem du diesen Beitrag teilst!

❌ Anstatt ihr zu hochträchtig zu helfen, wurde sie nur fotografiert – nun suchen unsere Tierschützer weiter nach ihr – ihre Welpen landen nach und nach unter der Obhut unserer Tierschützer ❌

Es ist mal wieder eins der Beispiele, die unsere Tierschützer so oft erleben. Anstatt, einem Hund direkt Unterschlupf zu gewähren und dann ggfs. unsere Tierschützer um Hilfe bitten, fotografieren die Menschen einfach nur den Hund – wenn überhaupt – und posten diesen in den sozialen Medien.

Hätte derjenige direkt gehandelt und die hochträchtige Labradorhündin wenige Minuten oder Stunden in seine Obhut genommen, bis unsere Tierschützer da gewesen wären, hätte sie ihre Welpen in der Sicherheit unseres Tierheims zur Welt bringen können.

Doch jetzt, da die Hündin ihre Welpen irgendwo in einem – vermutlich leerstehenden Objekt – in Sicherheit gebracht hat, ist es wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Auch Suchaktionen nach ihr haben bisher noch keinen Erfolg.

Jedoch sind die Kleinen mittlerweile mit ihren knapp 2 Monaten nach und nach in unserem Tierheim gelandet.

Esra wurde zuerst abgegeben, da der Sohn ihn eines Tages mit nach Hause gebracht hatte.

Beanie wurde mit Schwester Ute kurz danach auch im Asyl abgegeben. 

Ein weiteres Brüderchen, der Dank seinen Patens den Namen Finnley erhalten hat, wurde aus einem Schacht gerettet. Auch hier hatten Anwohner das Wimmern des kleinen Rüden gehört und glücklicherweise unsere Tierschützer zur Rettung gerufen.

Ein weiteres Brüderchen, folgte zwei Wochen später. Er wurde von einem Mann gesehen, als Kinder mit ihm auf der Straße spielten. Als er sie nach dem kleinen Welpen ausfragte, meine eins der Kinder, dass er ihn nicht mit nach Hause nehmen darf, aber er mit ihm am nächsten Morgen weiter spielen wollen würde. Die Reaktion des Mannes war genau die Richtige. Er packte den Kleinen direkt ein und kontaktierte unsere Tierschützer.

Auch Ute und Schwester Beanie wurden auf der Straße aufgelesen und glücklicherweise zu unseren Tierschützern gebracht

Noch fehlen zwei Welpen und die Hundemama. Wir hoffen, dass auch sie bald den Weg zu unseren Tierschützern finden werden oder eine der Suchen nach ihnen endlich von Erfolg gekrönt sein wird!

Drückt uns alle Pfötchen und Daumen. Die Welpen werden in den nächsten Wochen aufgepäppelt und bald auf die Suche nach ihren Menschen gehen können.

Unterstützt sie gerne als Pate durch eine virtuelle Adoption.

Überweisungen

Hands4Animals e. V.
IBAN: DE56 200 400 000 280 415 100
BIC: COBADEFXXX
Verwendungszweck: Labrador-Husky-Welpen 

Paypal

spenden@hands4animals.de
Verwendungszweck: Labrador-Husky-Welpen  
Wichtig: Bitte sende an Freunde/Familie, damit keine Gebühren abgezogen werden, damit deine Unterstützung zu 100% an unsere Hunde geht.

Vielen Dank!

 

Jetzt spenden

Online-Spendenformular

Persönliche Informationen

Bedingungen

Spendensumme: 10€

Mia musste bereits soviel erleiden – jetzt darf sie zu ihrer Pflegefamilie reisen – hilfst du ihr?

Angefahren und keiner wollte helfen – Vielleicht erinnert ihr euch noch an unsere kleine Mia, die stundenlang an einer Bushaltestelle lag. An der etliche Autos vorbeifuhren. Erst unsere Tierschützer, die 1,5 Stunden gefahren sind, um zu ihr zu gelangen, haben...

Angefahren und auf der Straße liegen gelassen – Hilfst du Saida?

Stellt euch vor, ihr fahrt eine Straße entlang, mitten in der Stadt und beobachtet, wie alle Fahrzeuge einem Hindernis aus dem Weg fahren. Ihr kommt näher herangefahren und stellt - vermutlich mit entsetzen fest - dass das Etwas um was die ganzen Autos fahren, ein...

Nela soll endlich wieder Lebensfreude verspüren

Nela hatte gerade erst erfahren, wie schön das Leben ist... Sie war auf der Straße aufgewachsen und hat sich mit ihrem Bruder Jaron dort durchgeschlagen. Als sie von unseren Tierschützern aufgefunden wurde, berichteten die Anwohner, dass beide aus dem selben...

Amor und Portos warten bereits 4 Jahre – Endlich haben sie eine Pflegestelle gefunden🐕🚗

Amor und Portos wurden als kleiner Welpe von der Polizei gefunden. Sie fanden sie alleine auf dem Gipfel eines Bergs im Nirgendwo und übergaben sie an unsere Tierschützer, die die beiden erstmal liebevoll aufgepäppelt haben. Seitdem befinden sie sich in der...

✈️💔Percys Menschen wanderten aus und ließen ihn zurück – Nun will auch er auswandern 🐕🚗

Percys Schicksal teilen so viele Hunde. Viele Menschen in Kroatien wandern aus, gehen in eine bessere Zukunft, in in besseres Land. Fangen von vorne an. Doch ihre Tiere bleiben zurück. Immerhin hatten seine Menschen den Anstand unsere Tierschützer direkt um...

💔 Wir nehmen Abschied von Juri 💔

Unser Senior Juri hat sich gestern auf den Weg hinter die Regenbogenbrücke gemacht. Juri wurde vor einigen Monaten ausgesetzt vor unserem Asyl gefunden. Dort war schon klar, der arme Bub hat viele Lebensjahre unter sehr schlechten Bedingungen leben müssen....

Erneut müssen wir Abschied nehmen – R.I.P. Samu

Samu haben wir gefunden, da sah man ihm bereits deutlich an, dass er arg gebeutelt ist und eine Krankheit ihm das Leben schwer macht. Unsere Tierschützer zögerten nicht lange und brachten ihn direkt am Folgetag zum Tierarzt, der sich den hübschen Rüden...

🆘 Nach 9 Jahren in der Tötung “entsorgt” 💔 Hilfst du Tobi? 🆘

9 Jahre lang hatte Tobi ein Zuhause. Ob es ein liebevolles, gutes Zuhause war, können wir nicht einschätzen. Das einzige was wir wissen ist, dass Tobis Menschen sie nach NEUN JAHREN einfach im Stich ließen! Genauer gesagt brachten sie sie einfach in das...

☀️⛱ Wie jedes Jahr werden Sonnensegel im Asyl angebracht ⛱☀️

Damit unsere Hunde im Tierheim genügend Schattenplätze haben und vor den intensiven Strahlen der Sonne geschützt sind, haben unsere Tierschützer Sonnensegel angebracht. Rechtzeitig vor der wärmsten Jahreszeit wurden sie angebracht und nun genießen unsere Hunde die...

Viel zu früh müssen wir Abschied nehmen – R.I.P. Milow

Manche Schicksale lassen uns nur mit einem Warum? zurück... Milow wurde von unseren Tierschützern mit seiner Mama Elli und den Geschwistern gefunden und in die Sicherheit unseres Tierheims gebracht. Dort wuchs er auf und wir machten uns auf sie Suche nach...